Martin
MartinDISECUPRO Agent und IT Sicherheits-Experte

Martins Figur im Roman

Martin ist IT Experte und ein Nerd mit nordischem Humor. Doch nur Hinterwäldler lassen sich täuschen, denn er nimmt seinen Job ernst.

Der aktuelle Auftrag scheint alles andere als kompliziert. Getarnt als frisch gebackener Ehemann im Team „Just Married“ muss er nur dafür sorgen, dass Andrejs Technologie bis zum Ende der Expedition unangetastet bleibt.

Die einzige Komplikation scheint sein Faible für seine „Frau“ Magali zu sein. Und Profis wie sie bleiben cool, lassen sich von Gefühlen nicht beeinflussen.

Doch Profis sind auch nur Menschen…

  • Gibt es so etwas wie einen ironischen Romantiker?
  • Ist schon zum zweiten Mal auf einer Mission mit Magali
  • In seiner Branche macht ihm mit Sicherheit so schnell niemand etwas vor
  • Manch einer seiner Sprüche geht daneben
  • Doch in seinem Job liegt er immer richtig
Ralf-Martin Tauer
Ralf-Martin TauerIT Experte und Business Developer

Wer Martin im wirklichen Leben ist

Sein Humor ist so trocken wie Champagner und seine Begeisterung so spritzig wie selbiger. Freunde schätzen seine Hilfsbereitschaft und sein sonniges Gemüt.

An der WAVE Trophy 2013 hat Martin tatsächlich mit seiner damaligen Frau Magali als „Team Just Married“ teilgenommen. Begleitet wurde er dabei auch von seiner ihm treu ergebenen Drohne, die sich von ihm zu fantastische Luftaufnahmen der Expedition verleiten ließ  – Insider erinnern sich mit einem Schmunzeln an eine „Pinkelpause“ am Albula-Pass.

Martins Spielzeug lieferte diverse Anregungen im Buch, genau wie er selbst. Viele seiner Szenen im Roman, darunter die mit Feuerwehr auf dem Weg zum Weissensee, sind echt. Martin als eingefleischter IT-Spezialist wusste sofort, was Sache war, doch davon später.

Zuhause gewinnt bei ihm auch oft der IT-Spezialist, besonders in Sachen Smart Energy, die Oberhand. Egal welches Gerät oder welcher Apparat. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass er irgendeinen Software-zauber losgelassen hat, um die Geräte automatisch zu steuern. Und da mit Musik bekanntlich alles besser geht, wird die entsprechende Funktion gleich noch mit der passenden Playlist gekoppelt.

In seinem Berufsleben hat sich Martin als Diplom-Ökonom auf verschiedensten Stationen einen Namen im Bereich Business Development gemacht. Als IT-Experte berät er international agierende Firmen bei strategischen und technischen Projekten zu Cyber-Kriminalität, ethischen und Compliance-Fragen und natürlich zu IT-Sicherheit, insbesondere im Bereich Industrie 4.0 und Nachhaltigkeit.

Für den Privatanwender hat er auch einige Tipps auf Lager:

Offline einkaufen, also im Laden um die Ecke, und bar bezahlen. Portale wie Payback, iGraal, webmiles oder sonstige Rabatt- und Clubportale meiden, obwohl die Datensammelwut dieser Firmen hauptsächlich auf Personen ausgerichtet ist, die in Unternehmen für ganze Abteilungen einkaufen oder buchen.

Bei der Nutzung von Google empfiehlt er jedem, die Geo-Location (Ortungsdienst) auszuschalten. Bei Facebook ist es wichtig, alle Einstellungen zur Privatsphäre regelmäßig zu überprüfen.

In fremden WLANs am besten die einzelnen Portale über eine verschlüsselte Browserseite nutzen, sonst die Finger davon lassen. Ach ja, Virenschutz auf den privaten PC auf dem neuesten Stand halten und in ein gutes Tool wie z.B. Bitdefender, Kaspersky etc. investieren, lohnt sich immer.

Seit 2008 ist Martin elektrisch unterwegs, nimmt man sein erstes mit sieben gebautes Elektrofahrzeug mal aus. Dabei hat er mit verschiedensten Modellen so seine Erfahrungen gemacht. Von Fensterhebern und Radio lässt er sich bei Umbauten schon lange nicht mehr beirren. Da gibt es wenig, was ihm noch in die Quere kommt.

In 2016 organisiert er den nördlichen Teil der WAVE Trophy, die in Bremerhaven, seiner Heimatstadt, startet.

Wie könnte er sich das entgehen lassen?

Warum Martin mit uns ins kalte Wasser sprang